PACKPROZESSE:


Die Palettierung von Verpackungsfolien ist ein Thema, das bereits vor der Fertigung einer Folie feststehen bzw. besprochen sein sollte.

So kann z.B. Ihr Warenlager eine maximale Palettenhöhe bedingen, oder Ihre Hygienevorschriften verlangen die Anlieferung auf speziellen Kunststoffpaletten (H1).

Wie die einzelnen Folienrollen letztlich auf die Paletten gepackt werden, hängt von mehreren Faktoren ab. So liegen die Rollen bei der Palettierung i. d. R. auf der Wickelseite, in Ausnahmefällen (bei besonders breiten Rollen) können diese auch waagrecht mit Stützkeilen auf die Palette gepackt werden. Dies wird beim Palettieren der Folie von Fall zu Fall bzw. nach herstellerinternen Standards festgelegt. Entscheidend sind dabei Rollenbreite sowie Rollendurchmesser. Grundsätzlich gilt hier: je dicker die Folie ist, umso geringer i. d. R. die Laufmeterzahl. Ausnahme: sogenannte Jumborollen (sehr großer Rollendurchmesser); hier handelt es sich um übergroße Rollen, die i.d.R auch auf Großhülsen (152mm) gewickelt sind. Für die Transportsicherheit wird stets beachtet, dass die Paletten keinen Überstand haben, da es andernfalls sehr schnell zu Transportschäden auf den LKWs kommen kann.

Da bei der Palettierung von Folien Hygiene und Produktschutz an oberster Stelle stehen, verwenden die Folienhersteller oftmals viel Verpackungsmaterial. Eine Abdeckplatte unter der ersten Lage, rutschfeste Materialien zwischen den einzelnen Lagen, Abdeckhauben, Wickelstretchfolie (bei PVDC-lackierten Folien schwarz als Lichtschutz). Außerdem werden beim Palettieren die einzelnen Rollen noch eigens in eine Schutzfolie eingeschlagen (Einzelrolleneinschlag als primärer Schutz vor Verschmutzungen).

Für den Transport selbst kommen herkömmliche Palettenarten (i.d.R. tauschfähige) zum Einsatz. H1-Paletten für besondere Hygieneanforderungen in den Verarbeitungsbetrieben, Euro- oder Einweg-Holzpaletten für den Standardeinsatz.

Bei der Palettierung achten die Hersteller generell darauf, die Paletten räumlich bestmöglichst auszunutzen. Schließlich optimiert dies den Frachtkostenanteil und spart Lagerraum beim Hersteller und Verarbeiter.


Packprozesse für Folien

Quelle: Fuji Packaging

Folie von oben

Folie von unten

Schrumpffolie