Das komplette Foliensortiment können Sie bei
Nabenhauer Verpackungen
beziehen.


KATHETERVERPACKUNGEN


Katheter (v. griech.: καθíημι = hinabsenden, -lassen, fallen lassen) sind Röhrchen oder Schläuche verschiedenen Durchmessers aus Kunststoff, Latex, Silikon, Metall oder Glas, mit denen Hohlorgane wie Harnblase, Magen, Darm, Gefäße usw., aber auch Ohr und Herz sondiert, entleert, gefüllt oder gespült werden können. Dies geschieht aus diagnostischen (untersuchungsbedingten) oder therapeutischen (behandlungsbedingten) Gründen.

Für die Verpackung von Kathetern werden unterschiedliche Folien eingesetzt:


Abhängig vom späteren Einsatzzweck werden neben beschichteten Papier- und Folienkombinationen auch Folien/Folien– Kombinationen eingesetzt.

Die Folie zur Verpackung von Kathetern ist PA/PE welche mit einem beschichteten Papier verschweißt werden kann. Durch die Ethylenoxidbegasung (ETO-Begasung) werden eventuell vorhandenen Keime abgetötet und das Produkt steril gemacht. (Die Ethylenoxidbegasung ist eine sehr sichere Methode zur Abtötung von Schimmelpilzen.) Dies wird allgemein Sterilisation genannt. Die Verpackungsfolie hat eine gewisse Barriere, so dass die Zeit für die Sterilisation dauern kann. Unter anderem deshalb wird auch überwiegend der Verbund Papier/PE für die Oberfolie und PA/PE für die Unterfolie gewählt. Die Papier/PE-Kombination lässt das Gas besser migrieren, so dass ein Zeitvorteil besteht.

Für die Katheter-Verpackung kann selbstverständlich auch eine reine Folienkombination gewählt werden. Oberfolie: PA/PE

Unterfolie: PA/PE

Vor allem wenn eine Gamma-Sterilisation angewendet wird, verspricht dieser Verbund Vorteile.